Aug 012015
 
102 x gelesen

Gestern Abend hatten wir nette Gäste zu Besuch – Erika und Runningsocks. Neben reichlich Essen wurde auch gut Bier + Ouzo konsumiert. Um die Essens- und Trinksünden des Vorabends zu egalisieren, ließ ich mir kurzfristig eine neue Variante der Buße einfallen, „mit den Rollskiern auf den Moritzberg“. Rauf ist lösbar – runter, mit den ungebremsten Rollskiern, wäre tödlich! Also Spitzen an den Stöcken frisch angefeilt, Rollski und Langlaufschuhe eingepackt, Rucksack mit Schuhen für den Rückweg bestückt, rein ins Auto und auf ging es zum Startpunkt nach Unterhaidelbach.

Wetter war für das Vorhaben sehr gut: bewölkt und 18°C. Der leichte Gegenwind erschwerte es etwas, kühlte aber dafür umso besser. Die Straße ist gut asphaltiert und ich konnte mit der Skatingtechnik schön den Moritzberg erklimmen. Selbst die 100 lange Rampe kurz vor dem Gipfel ließ noch einen ordentlichen Skatingschritt zu.  Puls war hoch und Oberarme waren dick, doch für das Heben eines Glas Apfelschorle reichte es noch.  Danach wechselte ich meine Langlaufschuhe gegen Turnschuhe und machte mich wandernd auf den Rückweg.

Fazit: es ist zwar keine Trainingseinheit, die ich ständig machen werde, aber Wiederholungsgefahr besteht trotzdem.

https://www.strava.com/

Streckenlänge 3,1 km / 229 Hm

 Posted by at 19:20