Aug 012015
 
102 x gelesen

Gestern Abend hatten wir nette Gäste zu Besuch – Erika und Runningsocks. Neben reichlich Essen wurde auch gut Bier + Ouzo konsumiert. Um die Essens- und Trinksünden des Vorabends zu egalisieren, ließ ich mir kurzfristig eine neue Variante der Buße einfallen, „mit den Rollskiern auf den Moritzberg“. Rauf ist lösbar – runter, mit den ungebremsten Rollskiern, wäre tödlich! Also Spitzen an den Stöcken frisch angefeilt, Rollski und Langlaufschuhe eingepackt, Rucksack mit Schuhen für den Rückweg bestückt, rein ins Auto und auf ging es zum Startpunkt nach Unterhaidelbach.

Wetter war für das Vorhaben sehr gut: bewölkt und 18°C. Der leichte Gegenwind erschwerte es etwas, kühlte aber dafür umso besser. Die Straße ist gut asphaltiert und ich konnte mit der Skatingtechnik schön den Moritzberg erklimmen. Selbst die 100 lange Rampe kurz vor dem Gipfel ließ noch einen ordentlichen Skatingschritt zu.  Puls war hoch und Oberarme waren dick, doch für das Heben eines Glas Apfelschorle reichte es noch.  Danach wechselte ich meine Langlaufschuhe gegen Turnschuhe und machte mich wandernd auf den Rückweg.

Fazit: es ist zwar keine Trainingseinheit, die ich ständig machen werde, aber Wiederholungsgefahr besteht trotzdem.

https://www.strava.com/

Streckenlänge 3,1 km / 229 Hm

       

 Posted by at 19:20

  6 Responses to “Mit Rollskiern auf den Moritzberg”

  1. Servus,
    Weiß vielleicht jemand hier in der Nürnberger Umgebung eine schöne Strecke für Skirollerfahrten.
    Danke…
    gruß andreas

  2. Servus,
    Danke für den Tipp.
    Bin am Samstag von Unterhaidlbach mit den Skirollern gestartet und hab mir diese Bergtour hoch zum wunderschönen Gasthof gegönnt. Ist wirklich genau so schön wie oben beschrieben.
    Die 1-1 Technik war für mich nur sehr selten möglich zu fahren.
    Naja muss ich wohl noch ein wenig üben.
    gruß andreas

    • Servus Andreas,

      find ich super, dass ich nicht der einzige bin, der mit Skiroller den Moritzberg „eroberte“. 1-1 Technik war nach den ersten 400 m bei mir nicht mehr möglich. Da lässt das ROLLEN auf dem Radweg Schwaig -Diepersdorf doch mehr Techniken zu. Dort fahre ich meistens.

      Gruß
      Joe

  3. Das Essen war schon fulminant, vor allem für meinen Bauch. Ich war ja sowas von vollgef……n. Habe mir aber erlaubt, am Samstag keine Buße zu tun :-). War morgens einkaufen mit Erika, dann am Nachmittag mit Flo + Laura (für Summerbreeze nächste Woche – Vorräte ranschaffen). Hab dann den Netbook von Peter in der Mangel gehabt und mal wieder auf Stand gebracht. Allerdings ist bei dem Nebook dewr Akku kaputt (wird nicht mehr geladen). Und für das Gerät gibt es scheinbar keine Akkus mehr zu kaufen ;-(

    Die Trainingseinheit ist ja wirklch nicht schlecht. Da kannst du dich ja demnächst mal für die deutsche Langlauf DM oder WM qulifizieren … bei so einem Training.
    Wir werden heute mal wieder den Baggersee in Happurg aufsuchen. Wetter scheint heute den Vorhersagen zu entsprechen.

    Wie ich sehe kommst du mit dem Zugang zu meinem Blog zurecht. Einen Link zu Strava hast du ja hinzugefügt. Sehr schön.

    • Freut mich, dass du satt geworden bist.

      Quali DM oder WM – bin froh, wenn ich bei der VM unter die ersten DREI komme.

      Komme ganz gut zurecht – bin ein Naturtalent 😉

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(notwendig)

(notwendig)

neunzehn − 15 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.