Jun 142016
 
91 x gelesen

Da denkt man nichts Böses, blättert ein wenig in Facebook die Kommentare und sonstigen Meldungen durch und stößt dann auf ein Highlight, dass man seinen Auegn nicht trauen möchte:

Auf dem Nürnberger Hausberg, dem Moritzberg, findet im August erstmalig ein Open Air Festival statt !!

» Rock over the Hill «

20160806_RockOverTheHill_Flyer

Bild mit freundlicher Genehmigung des Veranstalters

Und die zweite Überraschung folgt, wenn man Festivalbeschreibung durchliest: Das Festival ist UMSONST !

Alles weitere und aktuelle Nachrichten, News könnt ihr dem Facebook Link entnehmen

Aug 132015
 
85 x gelesen

HITZE, HITZE, HITZE

20150811_SB_0025Mehr ist bis heute nicht zu sagen ! Aber was wollen wir klagen? Besser Hitze, als die Schlammshlacht beim W:O:A 2015. Die Anreise von Nürnberg nach Dinkelsbühl verlief bis auf einen ca. 45 Min. Stau bei Ansbach fast problemlos. Gegen 11:00 näherten wir uns den Zufahrtstraßen zum Festivalgelände. Nun war warten angesagt. Kilometerlange Fahrzeugschlangen wanden sich durch die Dörfer rund um Dinkelsbühl. Anfangs hatten wir noch Glück, dass unsere Straße im schattigen Wald verlief. Recht bald allerdings durften wr mittagliche, wohlige Wärme von ca. 33 Grad im Auto genießen. Es ging allerdings immer wieder im Schritttempo vorwärts. Die ein, oder andere Büchse kaltes Bier wurde auch schon geleert, bis wir auf den Sammel, Kontroll und  Bändchenausgabe Platz kamen. Hier lief es nun so wie in größeren Fährhäfen. Die Autos nebeneinander in Kollonnen bis zur Abfertigung: Hier war es die Fahrzeugkontrolle durch die Security. Nachdem wir aber nichts zu verbergen oder verstecken hattem war das Thema auch in 5Min abgehandelt. Jetzt mussten wir nur unseren reservierten Platz finden.

Beim Aufbau des Equippment stellten wir fest, dass ich zwar den PAvillon inkl. aller Stangen eingeackt hatte, aber die Verbindungstücke vergessen hatte 🙁 Mit etwas Geschick und einigen Metern Tape war aber schnell eine Ersatzbehausung „gezimmert“.

Aug 032015
 
341 x gelesen

Die nächste Woche rückt unaufhaltsam näher! Ab dem 11.08. werden wir für 5 1/2 Tage nach Dinkelsbühl, auf das Summerbreeze Open Air ziehen. Die Vorbereitungen laufen schon auf Hochtouren. Das Wichtigste: Bier – steht in genügender Menge schon bereit. Ebenso Verflegung und ein Kühlschrank. Leider funktioniert ein Leih- Stromaggregat nicht, jetzt ist guter Rat teuer. Vernünftige Inverter Aggregate mit 2kVA Leistung kosten ab ca. 450 EUR. Leihgeräte kosten ca. 25-30 EUR / Tag.

 

 

Mai 082015
 
80 x gelesen

Am 08.05.2015 startete die Rock Or Bust! Tournee der Rockband AC/DC in Deutschland auf dem Zeppelinfeld in Nürnberg. Bei Besten äußeren Bedingungen warten zwischen 75.000 – 80.000 Fans auf die Rocklegenden um Angus Young und Brian Jones. Pünktlich wie selten ging es um 20:45 auch druckvoll und mächtig für die nächsten 2 Stunden zur Sache.

Und was soll man sagen: Im Gegensatz zu manch anderer Band älteren Semesters muss AC/DC keinem mehr beweisen, wer hier auf der Bühne steht. Trotzdem geben sowohl Sänger als auch Gitarrist Alles. Angus beeindruckt mit einer Präsenz und Performance die seinesgleichen sucht. Er wirbelt und fegt über die Bretter, zelebriert die Soli wie selten gesehen, Duckwalk, auf dem Rücken liegender Käfer, einfach gigantisch.

Auch wenn sich Focus Online mit einer harschen, negativen Kritik über das Nürnberger Publikium ausgelassen hat: Ich habe etwas anderes erlebt.  Es mag wohl der ein, oder andere Fan und Zuschauer, in Anbetracht des höheren Durchschnittsalters, eher andächtig vor der Riesenbühne und der abartig guten Show von AC/DC gestanden haben und nur der Musik „lauschen“ wollen. Daheim darf man selten die Musikanalge soweit aufdrehen, dass es auch ordentlich im Bauch rummst. Aber wir Franken sind nicht nachtragend und meinen nur: a su a gschmarri

Alle Bilder vom Konzert (Quelle: Albert, Anne, Wolfgang): Bilder AC/DC OpenAir, Zeppelinfeld Nürnberg, 08.05.2015

Berichte und Artikel der Nürnberger Nachrichten:

NameSizeHits
20150508_ACDC_Nbg-Zeppelinfeld_Bericht01-NN-11052.5 MB51
20150508_ACDC_Nbg-Zeppelinfeld_Bericht01-NN-09052.7 MB65