Feb 012009
 

 

Hallo Laufgemeinde,

wer meinen Bericht vom 49. Prellstein Rennen am 25.01.2009 gelesen hat kann sich vielleicht vorstellen, dass mir das Thema "Cross bzw. Trail" Laufschuh nicht mehr so ganz aus dem Kopf geht.

Heute nachmittag bin ich mal wieder eine längerer Strecke in unserem schönen Reichswald gelaufen und die Wegeverhältnisse waren nicht besser, sondern teilweise schlechter als beim Prellstein. 5 Km vor dem Ziel hat es mich dann doch noch auf eine der Eisplatten hingewedelt. Sh. dazu auch diesen  Kommentar

Mein Entschluss, für das Winterhalbjahr doch noch ein drittes paar Laufschuhe anzuschaffen, hat sich nun doch stark gefestigt. Tatsache ist, mit meinen normalen Rennschlappen, Brooks Adrenalin GTS 8 bzw. Mizuno WAVE INSPIRE 4 ist man nur bei trockener und eisfreier Strecke, bzw. bei festgelaufener Schneedecke auch im Winter gut unterwegs. Sobald es aber etwas Schneematsch, Regen, tiefen, schlammigen Boden, oder gar Eis hat, wird das Laufen zu einem akrobatischen Kabinettstückchen. Durch das offene Mesh Gewebe der Sommer- und Wettkampfschuhe dringt sehr schnell Wasser, Feuchtigkeit, Dreck, was zu nassen und damit kalten Füßen führt. Wenn man nur eine halbe Stunde läuft mag das noch gehen, ist man aber 1,5 – 2,5 Std. unterwegs ist das nicht mehr spassig.

Nachdem ich etwas "gegoogelt" habe, kristallisieren sich für mich eigentlich drei Typen von Schuhen heruas:

  • Reine Trailschuhe, teilweise wasserfest, stark ausgeprägtes Profil, großes Schuhangebot
  • Trailschuhe mit optionalen Spikes, dürftiges Schuhangebot
  • Trailschuhe mit festen Spikes, geringes Schuhangebot

Und nun die Gretchenfrage:

Für welchen Typ soll man sich entscheiden? Meine Meinung dazu:

  1. Läuft man im Winter keine Wettkämpfe, aber sehr häufig im Wald sind gute Trailschuhe ohne Spikes wahrscheinlich ausreichend.
  2. Nimmt man an einzelnen Cross- und Trailläufen teil, sind Trailschuhe mit optionalen Spikes durchaus sinnvoll.
  3. Nimmt man häufig an Cross- und Trailläufen teil, sind reine Spikeswettkampschuhe die erste Wahl.

Zu Option 1) gibt es eine sehr große Auswahl an Schuhen, Details findet man z.B.: bei Runnerspoint, Runnersworld, Laufbörse, Lauftechnik (Reihenfolge ohne Wertung)

Zu Option 2) habe ich letzendlich nur ein paar Schuhe gefunden: New Balance MR 921(Quelle: New Balance ),  Ice Bug "Gripmaster" mit opt. BugWeb bzw. Ice Bug "The Navigator" (Quelle: Ice Bug )

Technisch sagt mit der NW MR921 am meisten zu, der Schuh ist auch in Nürnberg in einigen Geschäften erhältlich. Der Ice Bug Gripmaster scheint mir ein Trekking statt Laufschuh, der "The Navigator" sieht eher wie ein Trail Laufschuh aus. Beide Ice Bug können mit einem zusätzlichen "BugWeb" spikes-fähig gemacht werden. Ich habe aber keine Ahnung, wie haltbar das Ganze dann ist.

Zu Option 3) habe ich keine weitere Suche durchgeführt, da mir diese Schuhe für meinen Anwendungsfall zu speziell sind.

Persönlich tendiere ich momentan zu Option 2.

Wer Lust, Interesse und vor allem schon Erfahrung mit diversen Trail, Spikes Laufschuhen gesammelt hat, soll und darf bitte an dieser Stelle einen Kommentar posten.

 

 

       

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(notwendig)

(notwendig)

neunzehn − acht =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.