RunningSocks

Feb 222019
 
38 x gelesen

Seit nunmehr 21 Jahren veranstaltet und organisiert der SV Lupburg die Breitensport- und RTF Veranstaltung „Jura Radmarathon“ in Lupburg. Sowohl für Asphaltfahrer, als auch für MTB Protagonisten werden über alle Leistungslevel einfache bis extrem anspruchsvolle Touren, ohne Zeitzwang und Wettkampfgedanken, angeboten. Legendär sind die Verpflegungsstationen mit Leberwurstbroten und den unglaublich guten Müsli-Bio Riegeln, alles in Eingenriege von unzähligen Helfern hergestellt. Die Teilnahmegebühr ist für derlei Engangement und Leistungsangebot schlichtweg unschlagbar.

Eigentlich gibt es keinen Grund, nicht beim Jura Radmarathon teilzunehmen, außer man verschläft den Anmeldetermin 🙂 Die Onlineanmeldung startet am 01.03.2019 die Teilnehmerzahl ist auf 1500 begrenzt. Da heißt es nur: Streckenpläne und Höhenprofile durchsehen, und sich für eine Strecke umgehend anmelden.

In diesem Sinne: Ich warte auf euch im Ziel .. und hier gehts zur Anmeldung: Anmeldung für Running SUN

 

Jan 102019
 

Allgemeines:

41 x gelesen

Zum Jahresausklang fand sich bei  schmuddeligem Wetter wieder eine Abordnung des Teams Running SUN beim Silvesterlauf Nürnberg ein. Der gemeinsame Treffpunkt, der kleine Parkplatz direkt neben der Ffachhochschule, wurde nach leichten Irrungen auch von jedem gefunden. Da es kühl und nieselig war wurde, das Umziehen bis zuletzt hinaus geschoben – die Startnummern hatten wir schon am Sonntag nachmittag abgeholt und daher keine Zeitdruck. Im Strom der anderen Läufer machten wir uns daher erst kurz nach 12:30 auf den Weg zum Startbereich.

Continue reading »

Jan 022019
 
26 x gelesen

Die letzten Tage waren aufwändige Arbeiten am Blog notwendig, um die komplette Umstellung auf HTTPS zu bewerkstelligen. Es gibt wohl noch einiges an „mixed content“ im Blog, den ich noch nicht gefunden habe, der aber dazu führt, dass die Verbindung zum Blog in den Browsern noch nicht als komplett sicher eingestuft wird. Dies werde ich aber in den nächsten Tagen hoffentlich beheben können.

Leider ging bei dieser Aktion auch die komplette Media Galerie (Coppermine Galery) über den Jordan. In Anbetracht der Tatsache, dass Coppermine auch nicht mehr so richtig gepflegt wird, habe ich mich entschossen, die Media Galerie komplett zu erneuern.
Nun setze ich TinyWebGallery (TWG) in der registrierten/lizensierten Version ein. Einen ersten Eindruck kann man sich hier verschaffen: Runningsocks Media Galerie

Die schöne, einfache Linkliste an der rechten Seitenleiste, die man per Tree – Funktion aufrufen konnte, wird ebenfalls nicht mehr untertstützt. Dies ist allerdings eher ein Problem des Update auf Wordpres 5.0.2 und der damit verbunden Tatsache, dass alte WordPress Funktionen einfach nicht mehr vorhanden sind (oder nur noch rudimentär unterstützt werden). Als Ersatz gibt es nun vorerst in der rechten Seitenleiste, ganz oben, einen Link zu einer Linkseite, die alle alten Links und Kategorien auflistet. Ich muss damit noch etwas experimentieren, so gefällt mir das noch nicht 🙂

Dez 182018
 
  43 x gelesen

Selten kommt es vor, dass einem der Webhoster eine Leistungsverbesserung anbietet, und die monatlichen Gebühren zum Hosten des Blogs dann sogar noch günstiger werden. Aber es ist nun tatsächlich geschehen. In den nächsten Tagen stehen mir:

  • 50 SSL Domains zur Verfügung (bisher 1)
  • 150GB SSD Speicher (bisher 120 GB)
  • 768 MB RAM (bisher 512 MB RAM)
  • 384 MB Memory Limit (bisher 256 MB Limit
  • 50 Datenbanken (bisher 10)
  • PHP 7.3

Kosten: ?? 1 EUR weniger im Monat als bisher …


Dez 182018
 
  49 x gelesen

Heute abend stellte sich beim Einloggen in die Admin Oberfläche meines Blogs das WP Update 5.0.1 vor. Flugs wurde das Update, als auch die Updates aller weiteren Plugins ausgeführt.

Und nun stehe/sitze ich leicht verwundert vor dem neuen Editor für Blogbeiträge. Es sieht alles komplett anders aus, hat aber vielleicht auch seine Vorteile …. Gewohnte Menüs (wie bei einem Office Paket ) sind verschwunden, kann man aber wohl über eine Seitenleiste (Document ) wieder einblenden. Ansonsten sieht man nur einen (Block) Bereich.

Ok. Alles gewohnte hat einmal ein Ende, man muss dem Neuen eine Chance geben .. . ABER ICH MÖCHTE MEINE ALTE MENÜLEISTE WIEDER !!!

Mai 202018
 

Allgemeines:

83 x gelesen

Nachdem die letzte Teilnahme am Leinburger Kirwalauf (30.05.2009) nun schon fast 10 Jahre zurück lag, war es am 19.05.2018 wieder soweit! Die äußeren Bedingungen waren sehr gut, die inneren Bedingungen eher suboptimal (Besuch der Zabo Kärwa am Vorabend, der dann auch etwas länger dauerte), aber imerhin gut mit Gerstensaft hydriert :-). Leicht müde stand ich dann um 16:00 mit Stefan David und 38 weiteren Starten an der Startlinie. Pünklich ging es dann auf die für mich neue Strecke.

Verlauf:

Geplant war eine Pace von knapp unter 5Min. , aber vom Start weg macht Stefan so richtig Alarm und spurtete mit ca. 4:10 – 4:17 Min/Km los. Da dachte ich mir schon, wo soll das nur enden?? Der Vorteil – die ersten 5 Km ging es immer leicht bergab. Bis ca. Km1,5 lief ich ein Stück hinter Stefan, der aber dann doch etwas Tempo raus nehmen musste. Ich dachte mir derweil – laß es laufen – langsam wirst du von alleine. Und so ließ ich den Puls bei ca. 170HF einpendeln, die 5Km Marke und Wendepunkt durchlief ich mit sagenhaften 21:20. Ab Km4,5 ging es nun aber schon wieder stetig leicht bergan, nicht viel, aber ausreichend …. Wie vorher schon angenommen sagte mir der Puls nun, Ende Gelände !!! Das tempo wurde Kilometer für Kilometer langsamer, der Puls näherte sich der 180HF Marke. Als es bei Km8,6 wieder auf die Teerstarße ging war ich schon echt am Limit, und froh, das Ziel (Kirchturm) in Sichtweite zu haben. Ein letzter, kleiner Anstieg am Friedhof vorbei, der Kirwabaum wurde gerade eben aufgestellt, und endlich kam der Brauereihof in Sicht. Nach 45:12 war der 16. Kirwalauf erfolgreich und besser als gedacht absolviert.

Zur Belohung gab es mit der RSG Truppe, die sich mittlerweise auch im Brauereihof eingefunden hatte, ein schönes, kaltes Weizen. Fazit: Die Strecke lieg mir und mit etwas besserem Training im Vorfeld sind auch Zeiten nahe 40Min wieder realistisch.

Die abschließende Siegerehrung sollte um 18h erfolgen, verzögerte sich aber wegen Bieranstich doch um einiges, so dass ich mich leider vorher verabschieden musste. Vielleicht läßt sich dies zukünftig  organisatorisch etwas besser straffen und vor dem Anstich erledigen? Ansonsten: Sehr gute Organisation !

Profil:

Gesamtergebnisse 10Km:

Gesamtergebnisse 10Km

Bilder der Veranstaltung

Statistik:

Nr.Dauer (hh:mm:ss)Distanz (Km)Durchschn. HF (S/min)Durchschn. Tempo (min/Km)Zwischenzeit (hh:mm:ss)Teildistanz (Km)
1.00:04:14 1.0014504:1300:04:141.00
2.00:04:17 1.0015704:1700:08:312.00
3.00:04:18 1.0016604:1800:12:493.00
4.00:04:13 1.0016904:1300:17:024.00
5.00:04:19 1.0017104:1800:21:215.00
6.00:04:21 1.0017204:2000:25:426.00
7.00:04:32 1.0017404:3200:30:147.00
8.00:04:28 1.0017504:2800:34:428.00
9.00:04:34 1.0017804:3400:39:169.00
10.00:04:15 1.0017904:1500:43:3110.00
10Km, Statistik Polar, RCX5

GPX Track:

Zur Kartendarstellung: GPX View   Zum Kartendownload: GPX Download

Downloads:

NameSizeHits
20180519_Kirwalauf_Leinburg119.9 KB82
20180519_LeinburgKirwalauf_Ergebnisse_Schüler33.7 KB75
20180519_LeinburgKirwalauf_Ergebnisse_ Kinder40.3 KB68
20180519_LeinburgKirwalauf_Ergebnisse_4,5km_female14.9 KB57
20180519_LeinburgKirwalauf_Ergebnisse_4,5km_Male23.0 KB66
20180519_LeinburgKirwalauf_Ergebnisse_10km female12.4 KB62
20180519_LeinburgKirwalauf_Ergebnisse_10km male52.8 KB66
20180519_LeinburgKirwalauf_Ergebnisse_NW_female22.7 KB60
20180519_LeinburgKirwalauf_Ergebnisse_NW_male16.2 KB60