Jan 012012
 

Allgemeines:

Inzwischen zum 4. Mal nehmen wir heuer beim Silvesterlauf Nürnberg teil. Unser Starterfeld bestand diesmal aus Thomas, Stefan, Albert, Mario und mir. Mit 5 Teilnehmern hatten wir auch die Möglichkeit, an der Gutman Team Cup Wertung teilzunehmen. In der vergangenen Woche hat dann aber der Erkältungsgott sowohl bei Stefan als auch bei mir zugeschlagen. Stefan hat seinen Start schon definitv abgesagt, aber wir konnten einen Ersatzläufer, Gregor, zur Teilnahme bewegen. Meine Erkältung hatte sich bis Mittwoch eigentlich aufgelöst, verstärkte sich aber Freitag, Samstag wieder. Naja, solange ich kein Fieber habe geht es – dann muss man es eben langsamer angehen lassen.

Stefan kam aber trotzdem zum Lauf um uns anzufeuern, und die fotografische Begleitung zu erledigen.

Zum Startzeitpunkt hatte es ca. 8 Grad und Schnee-Nieselregen. Also eigentlich nicht das schlechteste Wetter.  Albert hatte sich als grüner Kobold verkleidet und trat in seinen neuen, neongrünen Schuhen, grünen Kompressionssocken und grüner Perücke an: Einfach göttlich. Ich war nichtg ganz so mutig und hatte nur eine Zipfelmütze auf dem Kopf.

Thomas, Gregor und der "Grüne Kobold" Albert

Gregor durfte Stefan vertreten

Ich durfte sogar ein Interview geben (sh. Link auf den folg. Seiten)

Unser Team "Running SUN": gleich geht's los..... (Albert, Wolfgang, Thomas, Mario, Gregor hat sich wieder versteckt...)

 

Verlauf:

In der Menschenmasse vor demStartbogen stellten wir uns etwa im Mittelfeld auf. Laut einhelliger Meinung wollte man sich so zwischen 44Min. und 50Min. im Ziel treffen.  Also ein flotter Trainingslauf 🙂 .

Vom Start weg gab Albert die Pace vor. Immer vorneweg, und anhand seiner grünen Perücke auch überhaupt nicht zu übersehen. Danach folgten wechselweise Thomas, Gregor,  Mario und ich.  Die ersten 2 Kolimeter war es wie immer etwas eng gedrängt, aber nach dem ersten Anstieg über die Ringbahnbrücke hatte sich das Läuferfeld schon gut entspannt. Albert führte immer noch die Spitze unseres Teams an, dicht dahinter Thomas, gefolgt von Mario und mir, alle waren in Sichtweite. Gregor ließ es etwas langsamer angehen und war ca 100m-200m hinter mir.

Ruckzuck war die erste Runde schon vorbei und die zweite Runde eingeläutet. Jetzt machte sich meine Erkältung bemerkbar: Der Puls näherte sich unaufhaltsam der 96%, 98%, 100% Marke – unglaublich.  Aber ich fühlte mich eigentlich gut und die leichten Kofschmerzen vergingen auch so langsam (irgendetwas Gutes muss doch an Sport auch dran sein).

Entlang des Sebastian Spitals ließen bei Mario die Kräfte etwas nach, so daß ich zu ihm aufschließen konnte. Weiter so, weiter, das wird eine Zeit von unter 45Min  – halt durch.. noch 2 Kilometer. Wir liefen eine Zeitlang nebeneinander, dann kam auch schon beim Erfahrungsfeld die Brücke über die Pegnitz, noch eine Schleife um die Wiese und  —- Zieleinlauf.  Jetzt gab Mario nochmal richtig Gas und erreichte ca. 15Sek. vor mir das Ziel. Albert lief als Erster mit 43:30Min, Thomas folgte mit 43:46Min, gefolgt von Mario mit 44:00Min, und mir mit 44:10Min. Kurz darauf war für Gregor der Lauf nach 46:45Min auch vorüber.

Glückwunsch an Alle – das war ein toller Lauf und wird bestimmt ein gutes Mannschaftsergebnis abgeben.

Leider wurde Marios Transponder wohl nicht erfasst, so dass er in keiner Ergebnisliste auftaucht. Vieleicht kann man das bei Chipzeit.de noch korrigieren..

Platzierungen:

Pl Name Verein/Ort Zeit Min/Km AK AK-Pl StNr
142 Thamm Albert Running SUN 00:43:30 04:21 M40 18 983
152 Kraus Thomas Running SUN 00:43:46 04:24 M35 22 481
154 Grimm Mario Running SUN 00:44:00 04:24 M20 47 273
157 Frank Hans-Wolfgang Running SUN 00:44:10 04:25 M45 23 202
236 Wagemann S./Klante G. Running SUN 00:46:54 04:41 M45 43 1021

In der Mannschaftswertung des Gutman Team Cup haben wir mit einer Zeit von 3:42:21 den 13. Platz von 52 Teams erreicht.

Bilder folgen, sobald ich alle beieinander habe….  und hier sind die Bilder !!

Wer nach dem Lauf nun Muskelkater hat oder von anderen Zipperlein geplagt wird, kann sich bei Gregor mal ordentlich massieren lassen.  Das wird ganz proffesionell hier durchgeführt: Reha am Tiergarten

802 x gelesen

       

  3 Responses to “Bericht vom 9. Silvesterlauf Nürnberg”

  1. Da denkt man nichts Böses, schlägt die NZ auf, und findet auf einer A3 Seite Bilder und einen Kurzbericht vom Silvesterlauf 2011. Und wer ist gleich als Erstes und Erster auf dieser Zeitungsseite zu sehen?
    „Kobold“ Albert mit seiner grünen Perücke. Siehe „20111231 SilvesterlaufNuernberg Bericht NZ“ weiter oben.

  2. Alle Bilder sind nun in der Galerie unter dem Album:
    http://gallerie.runningsocks.de/thumbnails.php?album=175
    verfügbar !!

  3. Seitens Chipzeit.de wurde die fehlende Zeit von Mario nachgetragen. Wie vermutet lief er mit 0:44:00 ein. Somit sind wir nun auch in der Mannschaftswertung vertreten und ahben hier den 13. Platz von 52 erreicht. Mein Dank geht an die Herren von Chipzeit.de, die die Ergebnisslisten nochmals aktualisieren mussten.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(notwendig)

(notwendig)

vier × 2 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.