Jan 072021
 
9 x gelesen

Heute nachmittag wurde es wieder Zeit, eine Runde auf und um den Moritzberg zu versuchen. Die Schneefälle der vergangenen Tage haben den Waldboden doch ziemlich aufgeweicht. Es herrscht aktuell auch kein Frost, so dass die Wege teils ziemlich „feucht“ sind. Dementsprechend sieht man nach ein paar Kilometern auch aus, Ausnahmsweise habe ich mir daher heute ein Schutzblech am Hinterrad gegönnt, und auch alte Wander- und Skitourengamaschen eingepackt. Gerade letzteres war absolut notwendig, um die Füße, oberhalb des Schuhbundes, trocken zu halten…

Und hier ein Test mit eingebetteter Grafik aus MapMyRun – wie man sieht, kann man aber in der Grafik nicht mit der Maus die Tour abfahren. Also auch nicht tauglich. Werde wohl doch mein eigenes GPX Frame bauen ….

 

Zur Kartendarstellung: GPX View   Zum Kartendownload: GPX Download

Dez 202020
 
18 x gelesen

Die meisten, bzw. viele, die das Aktivitäts,- und Sport Portal Endomondo seit Jahren verwenden werden gemerkt haben, das Portal stellt seinen Betrieb zum 31.12.2020 ein. Userdaten werden zum 31.03.2021 gelöscht. Hinweise dazu werden seit Mitte November sowohl in der App als auch im Browser bei jedem Einloggen angezeigt.

Alternativ bietet Endomondo die App MapMyRun an. Der Vorteil: Bei Verwendung von MapMyRun werden alle Altdaten aus Endomondo in das neue Portal übernommen, syncronisiert. Ich habe das Anfang Dezemeber ausprobiert, und tatsächlich, nach anfänglichen Schwierigkeiten und Kontakt mit dem MapMyRun Support, sind meine Aktivitäten von Endomondo seit 2011 nun auch in MapMyRun verfügbar.

Das neue Portal ist ähnlich werbelastig wie Endomondo. Die Oberflächensprache ein Mischmasch aus deutsch und englisch. Insbesondere die Detaildarstellung von Aktivitäten. Die Statistiken und deren Anzeige haben mir bei Endomondo wesentlich besser gefallen. Aber es kann nur besser werden 🙂

Die Synchronisierung zwischen Garmin und MapMyRun läuft bis dato fehlerfrei. Harausforderungen, wie in Endomondo, kann man auch erstellen und Freunde hinzufügen. Aktuell sehe ich „Meine Herausforderungen“, also solche, welche ich selbst erstellt habe und Freunde dazu eingeladen habe, nur in der App, nicht im Browser. Im Browser kann ich auch keinen eigenen Herausforderungen erstellen. Da fehlt noch was … Also => Support kontaktieren 🙂

Und was mir gerade noch auffällt – Es gibt scheinbar 4 verschiedene App’s:

  • MapMyRun
  • MapMyFitnes
  • MapMyRide
  • MapMyWalk

Alle haben unterschiedliche Zugangslinks, aber man kann sich in alle App’s mit denselben Zugangsdaten einloggen. Und  es schaut alles gleich aus – eigentlich sollte UA (UnderArmour ) das mal unter einem Begriff und App zusammen fassen..

Soweit so gut – oder schlecht. Jedenfalls bin ich ab Januar nicht mehr in Endomondo vertreten. Auch die Endomondo Herausforderungen auf meiner Website wird es dann nicht mehr geben, oder durch Mapxxxx ersetzt werden.

Nachtrag: Exportiert man aus einer Aktivität eine GPX Datei zur Verwendung in anderen Portalen, etc., sind bei MapMyRun KEINE Geschwindigkeits, Herzfrequenzdaten, etc. enthalten. Der Export sollte daher aus der Quellsoftware / Applikation (bei mir Garmin Connect) erfolgen.

Jul 262020
 
81 x gelesen

Nun haben wir es doch tatsächlich noch geschafft, wieder einmal im Gästehaus Alpin in Bergen für ein paar Tage ein Quartier zu bekommen. Vom 19.07. – 23.07. durften wir die neu renovierten Zimmer (2017) genießen.  Wirklich hübsch, sauber, und auch die Bäder sehen nun ganz toll aus !!

Auf den folgenden Seiten gibt ein paar Impressionen der vergangenen Tage:

Jan 262020
 

Allgemeines:

82 x gelesen

LEGENDÄR 

Zum 60. Male fand heute das Prellsteinrennen, ein anspruchsvoller Crosslauf im Nürnberger Land, statt. Von 1961 bis 2014 (54 Jahre) wurde das Rennen vom VfTN (Vereinigung Freier Touristen Nürnberg) ausgerichtet und veranstaltet, seit 2015 erfolgt die Ausrichtung durch den MTP (Marathon Team Pegnitztal) .  Auch dieses Jahr versuchte ich eine Mannschaft an die Startlinie in Neutras zu bringen, was sogar relativ einfach und ohne großes Werben gelang. Im Team gemelete waren Joe E. , Michael B. und ich. In der Woche vor dem Start musste sich Joe aber leider vom heißersehnten Start wegen einer langwierigen Bronchities verabschieden, konnte aber mit Thomas G. einen schnellen, und ausdauerndern Ersatzläufer aufbieten. So trafen sich die drei Musketieren dann also am 26.01. um 09:00 in Laufamholz, um gemeinsam gen Osten zum Wettkampfort zu ziehen. Das Wetter meinte es dieses Jahr recht gut: Es war um die 0 Grad, kein Matsch, kein Schnee, vorher kein Regen, die Strecke versprach also ein gutes „Geläuf“. Bei der Startnummernausgabe freuten wir uns zuerst wie die Schneekönige: Wir hatten die Nummern 10, 11, 12, was nach unserer Logik bedeutete, wir würden schon kurz nach 10:00 starten können. Als wir uns um 10:04 an der Startlinie einfanden, suchten die Guides etwas verwirrt in ihren Startlisten, da wir zu dieser Uhrzeit noch nicht aufgeführt waren ….. hä???? Es stellte sich heraus, dass wir als VORLETZTE Mannschaft starten mussten, da wir die Startnummern erst um ca. 9:35 abgeholt hatten. Die Reihenfolge der Starts wird wohl in der Reihenfolge der Startnummernabholung festgelegt.

Das war mir so, auch aus den vergangenen Jahren her, nicht bewusst. Michael und ich verbrachten daher die nächsten knapp 35 Minuten im Gasthaus zum Neutrasfelsen, während sich Thomas, wie ein junges, ungeduldiges Fohlen draußen mit „warmlaufen“ vergnügte. Pünktlich zum Start gegen 10:55 standen wir nun als vorletzte Mannschaft am Start, und nach einem 5-4-3-2-1 durften wir endlich losrennen.

Continue reading »

Jan 102019
 

Allgemeines:

70 x gelesen

Zum Jahresausklang fand sich bei  schmuddeligem Wetter wieder eine Abordnung des Teams Running SUN beim Silvesterlauf Nürnberg ein. Der gemeinsame Treffpunkt, der kleine Parkplatz direkt neben der Ffachhochschule, wurde nach leichten Irrungen auch von jedem gefunden. Da es kühl und nieselig war wurde, das Umziehen bis zuletzt hinaus geschoben – die Startnummern hatten wir schon am Sonntag nachmittag abgeholt und daher keine Zeitdruck. Im Strom der anderen Läufer machten wir uns daher erst kurz nach 12:30 auf den Weg zum Startbereich.

Continue reading »

Mai 202018
 

Allgemeines:

146 x gelesen

Nachdem die letzte Teilnahme am Leinburger Kirwalauf (30.05.2009) nun schon fast 10 Jahre zurück lag, war es am 19.05.2018 wieder soweit! Die äußeren Bedingungen waren sehr gut, die inneren Bedingungen eher suboptimal (Besuch der Zabo Kärwa am Vorabend, der dann auch etwas länger dauerte), aber imerhin gut mit Gerstensaft hydriert :-). Leicht müde stand ich dann um 16:00 mit Stefan David und 38 weiteren Starten an der Startlinie. Pünklich ging es dann auf die für mich neue Strecke.

Verlauf:

Geplant war eine Pace von knapp unter 5Min. , aber vom Start weg macht Stefan so richtig Alarm und spurtete mit ca. 4:10 – 4:17 Min/Km los. Da dachte ich mir schon, wo soll das nur enden?? Der Vorteil – die ersten 5 Km ging es immer leicht bergab. Bis ca. Km1,5 lief ich ein Stück hinter Stefan, der aber dann doch etwas Tempo raus nehmen musste. Ich dachte mir derweil – laß es laufen – langsam wirst du von alleine. Und so ließ ich den Puls bei ca. 170HF einpendeln, die 5Km Marke und Wendepunkt durchlief ich mit sagenhaften 21:20. Ab Km4,5 ging es nun aber schon wieder stetig leicht bergan, nicht viel, aber ausreichend …. Wie vorher schon angenommen sagte mir der Puls nun, Ende Gelände !!! Das tempo wurde Kilometer für Kilometer langsamer, der Puls näherte sich der 180HF Marke. Als es bei Km8,6 wieder auf die Teerstarße ging war ich schon echt am Limit, und froh, das Ziel (Kirchturm) in Sichtweite zu haben. Ein letzter, kleiner Anstieg am Friedhof vorbei, der Kirwabaum wurde gerade eben aufgestellt, und endlich kam der Brauereihof in Sicht. Nach 45:12 war der 16. Kirwalauf erfolgreich und besser als gedacht absolviert.

Zur Belohung gab es mit der RSG Truppe, die sich mittlerweise auch im Brauereihof eingefunden hatte, ein schönes, kaltes Weizen. Fazit: Die Strecke lieg mir und mit etwas besserem Training im Vorfeld sind auch Zeiten nahe 40Min wieder realistisch.

Die abschließende Siegerehrung sollte um 18h erfolgen, verzögerte sich aber wegen Bieranstich doch um einiges, so dass ich mich leider vorher verabschieden musste. Vielleicht läßt sich dies zukünftig  organisatorisch etwas besser straffen und vor dem Anstich erledigen? Ansonsten: Sehr gute Organisation !

Profil:

Gesamtergebnisse 10Km:

Gesamtergebnisse 10Km

Bilder der Veranstaltung

Statistik:

Nr.Dauer (hh:mm:ss)Distanz (Km)Durchschn. HF (S/min)Durchschn. Tempo (min/Km)Zwischenzeit (hh:mm:ss)Teildistanz (Km)
1.00:04:14 1.0014504:1300:04:141.00
2.00:04:17 1.0015704:1700:08:312.00
3.00:04:18 1.0016604:1800:12:493.00
4.00:04:13 1.0016904:1300:17:024.00
5.00:04:19 1.0017104:1800:21:215.00
6.00:04:21 1.0017204:2000:25:426.00
7.00:04:32 1.0017404:3200:30:147.00
8.00:04:28 1.0017504:2800:34:428.00
9.00:04:34 1.0017804:3400:39:169.00
10.00:04:15 1.0017904:1500:43:3110.00
10Km, Statistik Polar, RCX5

GPX Track:

Zur Kartendarstellung: GPX View   Zum Kartendownload: GPX Download

Downloads:

NameSizeHits
20180519_Kirwalauf_Leinburg119.9 KB125
20180519_LeinburgKirwalauf_Ergebnisse_Schüler33.7 KB119
20180519_LeinburgKirwalauf_Ergebnisse_ Kinder40.3 KB112
20180519_LeinburgKirwalauf_Ergebnisse_4,5km_female14.9 KB93
20180519_LeinburgKirwalauf_Ergebnisse_4,5km_Male23.0 KB105
20180519_LeinburgKirwalauf_Ergebnisse_10km female12.4 KB106
20180519_LeinburgKirwalauf_Ergebnisse_10km male52.8 KB105
20180519_LeinburgKirwalauf_Ergebnisse_NW_female22.7 KB94
20180519_LeinburgKirwalauf_Ergebnisse_NW_male16.2 KB94