Mai 062012
 
217 x gelesen

Nachdem das Wetter am Samstag eher bescheiden war, haben wir uns heute früh entschlossen, die Wanderung zum Glatzenstein zu unternehmen. Gut ausgerüstet mit dem VGN Freizeittipp Hinauf zum Glatzenstein machten wir uns frohgemut mit der S1 Richtung Henfenfeld auf den Weg.

Kaum ausgestiegen war Schluß mit Lustig (oder trocken …) Erst in leichtem, später aber in strömendem Regen folgten wir der Wegbeschreibung (die sich im weiteren Verlauf in einen Klumpen nassen Papiers verwandelte).

Alles leicht nass ...

Ontop Glatzenstein ….. FERNSICHT !

Felsmassive am Glatzenstein

Wir gaben aber nicht auf und erstürmenten auch tatsächlich nach 2 Srunden den Gipfel des Glatzenstein.  Die phantastische Fernsicht reichte ca. 20m weit, wir fühlten uns wegen des wolkenumschlossenen Gipfels wie auf einem 5.000 er. 20Min später ließen wir uns auf ein Seidla Bier im Berggasthof Glatzenstein nieder. Gottlob war es hier schön warm, so dass zumindest meine Jacke und Hose wieder etwas Feuchtigkeit verlieren konnte.

1 Stunde später: Wer sprach hier von Regen ????

Nach der Rast im Gasthof ging es über Kersbach und Speikern nach Ottensoos. Der Wettergott hatte Einsehen und ließ sogar zeitweilig die Sonne durch die Wolken blitzen. In Ottensoos ging die Post ab. Hier feierte man dieses Wochenende das 150 jährige Bestehen des MGV (Männergesangsvereins) mit einem Festumzug und 1.500 Teilnehmern.

Ein paar Bilder sowie den GPS Track gibt es hier:

       

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(notwendig)

(notwendig)

1 × eins =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.