Jan 112013
 
158 x gelesen

Freitag, 13:30, blauer Himmel, knapp 0 Grad, kein Regen, Wind der Richting Osten bläst – Was bedeuted das?

Zeit für eine MTB Runde Richtung Leinburg !!

Leider konnten weder Stefan (Neujahrsempfang im Betrieb), noch Albert (hatte noch zu Arbeiten) mitfahren, so musste ich mich also alleine auf den Weg machen.

Sportheim TV Leinburg

Sportheim TV Leinburg

Freitag Nachmittag: Monte Moritz

Freitag Nachmittag: Monte Moritz

Vom Startpunkt Fuchsloch aus ging es erst bis nach Mögeldorf (Mögeldorfer Plärrer). Ab hier dann die Schmausenbuckstraße hinauf und beim Waldparkplatz Tiergarten halbrechts einen Weg hinein. Dann weiter Richtung Schwaig. Am alten Abenteuerspielplatz wieder rechts hinauf. Der Schotterweg wird zum Fußpfad, es wird steiler und mit Wurzeln durchsetzt. Der Weg mündet oberhalb der Buchenklinge wieder auf einen Hauptweg. Jetzt folgt noch eine kurze, steile Rampe, dann hat man es erstmal geschafft. An der etwas maroden Holzbankgruppe geht es nun gleich wieder links, und nun mit Tempo auf dem folgenden Trial entlang.  An einer Weggabelung halten wir uns links !

Auf Fußgänger oder entgegenkommende MTB’ler ist zu achten ! Immer bremsbereit sein !

Der Trail ist schmierig, die Wurzeln aalglatt. Leicht wellig und jede Pfütze mitnehmend geht es ca. 2km dahin. Dann kommen wir wieder auf dem Hauptweg Richtung Schwaig heraus. Wir folgen dem Weg bis zur nächsten Abzweigung und biegen wieder rechts ab. Es geht jetzt heftig bergauf. Oben angekommen fahren wir noch ca. 300m geradeaus, dann wieder links auf einen sehr schmalen Trail. Jetzt wird es heftig:

Schlammig, Äste, Wurzeln, tiefe Kuhle, enge Kurven. So schnell wie geraden noch möglich kurven wir nun bergauf und bergab. Nach ca. 1,5Km landen wir wieder auf einer Schotterautobahn und fahren links weiter. Wir kommen, immer bergauf fahrend, nach einiger Zeit an eine große Wegkreuzung des „Brunner Weg“. Hier biegen wir wieder links ab, fahren bergab bis Schilder vom Nordic Walking Pfad erscheinen. Jetzt wieder rechts und geradeaus zur Autobahn. Der Schotterweg wird wieder um schlammigen Pfad – das macht Spass !! Der Dreck spritzt bis zum Kinn, die Schaltung, Kettenblätter,  Schuhe sind unter dem Schlamm nur noch zu erahnen.

20130111_MTB-Leinburg_0006_640x

Aber wie heißt der Running SUN Leitspruch? Wärst dahamm blieb’n !!

Unter der Autobahn hindurch geht es wieder steig bergauf. Der Trail wird interessant, Wurzeln und Sandsteinplatten wechseln ab. Irgendwann kommen wir oben am Brunner Berg an. Für Pasuen ist keine Zeit. Wiede geht es bergab, ein Stück durch bRunn, udn über eine heftig nasse Wiese ohne Weg bergab, bis wir auf den Hängigweg kommen. Jetzt Richtung SV Brunn, und auf de Staatsstraße in Richtung Leinburg etwa 600m weiter. Nach der Autobahn wieder links und in die Röthenbach Schlucht hinein.

Jetzt heißt es den Lenker festhalten, den Weg gut taxieren damit man nicht im Bach landet. SAUSTARK !!!

20130111_MTB-Leinburg_0001_640x

Die Neopren Gamaschen lassen wir lieber draußen …

20130111_MTB-Leinburg_0004_640x

Der Umwerfer sieht auch nicht besser aus

Irgendwann kommen wir wieder auf einen Schotterweg (nähe Birkensee). Aber wir biegen sofort wieder rechts ab, fahen auf dem jetzt extrem schlammigen Pfad weiter. Wir überqueren den Haidelbach udn kommen awieder auf einem Schotterweg (Teilstrecke vom Leinburger Kirwalauf) heraus. Jetzt wieder rechts den Hang hinauf und gerade aus weiter.

Es folgen ca. 1000m Pferdepfad! Tiefe, sandiger Boden, schlammig, einfach klalsse. Wir halten uns stark rechts am Weg, hier ist der Boden fester. Irgendwann wird der Weg besser und nach weiteren 1000m kommt die Sportanlkage des TV Leinburg in Sicht.

Endlich: Die Pause naht. Meine Füße spüre ich eh‘  nicht mehr….

Wir fahren rechts nach Leinburg hinein und kurz vor der Ortsmitte biegen wir wieder links zum bekannten Kaffee „Dorfstodl“ ab. Die Rast haben wir redlich verdient !!

Inzwischen ist die Temperatur doch unter 0 Grad gesunken. Der Schlamm am Rad ist nicht getrocknet sondern gefroren. Die V-Brake funktioniert nur noch mit großen Mühen, das hintere Schaltwerk geht auch noch, das vorder Schaltwerk sitzt bombenfest. Da geht nix mehr. Die Neo Gamaschen sind steif gefroren.

Im Stodl füllen wir die Kohlehydratspeicher mit 2 Leinburger Bier, einer Heidelbeer Sahntorte und einem Rotweinkuchen auf. Der knisternde Kachelofen wärmt den Rücken. Gemütlich …. und wer fährt mich jetzt heim ???

Es hilft nichts: Nach knapp 45 Min geht es nun endgültig nach Hause. Wir fahren wieder  zum TV Leinburg, biegen gleicht links ab, durch den Wald mit einigen, ihr wisst es schon – SCHLAMMPASSAGEN – Richtiung Birkensee. Am „Ofenrohr“ unter der Autobahn hindurch und über trockene Schotterpisten Richtung LAufamholz. Ich versuchte noch beim Fahrzeug Lösch in LAufamholz mit einem Heiß Hochdruckreiniger den gefrorenen Schlamm zu entfernen – aber das wurde leider nicht gestattet.

Daheim angekommen warteten 2 weiter Stück Kuchen, ein leichtes Weizen und eine wärmende Badewanne auf meine kalten Zehen…

20130111_MTB-Leinburg_0011_640x

Das schreit nach Reinigung …

Die Hinfahrt nach Leinburg: Endomondo Workout

und zurück nach Laufamholz: Endomondo Workout

       

  One Response to “MTB Feierabendrunde nach Leinburg”

  1. Echt schöner Bericht und Streckenbeschreibung!!!

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(notwendig)

(notwendig)

sechs − sechs =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.