Jun 152014
 
205 x gelesen

Am 13.06.2010 startete ich das Erste mal beim Lupburger Radmarathon, damals auf der Einsteigerrunde mit Peter und Julian über 36Km.  Heute versuchten Stefan und ich uns an der Tour 8, mit 56Km und 1100HM der zweitlängsten MTB Runde. Vor dem Start muß man natürlich auch die Energiespeicher füllen, was wir bei einem Frühstück um 07:00 auf unserer Terasse auch ausreichend taten.  Kurz nach 7:30 fuhren wir Richtung Neumarkt/Parsberg und starteten um 8:38 auf unsere Runde.

20140516_Lupburg-56K_0050

Ahh, das schmeckt. Es gibt nichts besseress, als ein Gutmann Weizen nach dieser herrlichen MTB Tour.

Die ersten 500m ging es noch leicht und locker über Straßen und einen Schotterweg. Kurz nach einem Parkplatz am Waldrand wurde dann mal kräftig die Muskulatur eingeheizt. Rein in den Wald und schnurstracks und steil über Wurzeln bergauf. YEAAAH. Der erste Anstieg war genommen, und die nächsten 6Km waren leicht und locker, meist bergab, zu pedalieren. Aber wirgendwie müssen ja 110HM zusammenkommen. Von Km6 – Km10 folgten in kurzer Folge kernige Anstiege auf wurzeligen Pfaden. Danach war es bis Km18 ein dauerndes Auf und Ab mit steilen Rampen und Gefällstrecken. Steinge Pfade, häufig mit Wurzeln durchsetzt sowie flowige, schmale Pfade durch den herrlichen Mischwald – einfach Klasse. Nur selten druch breite Forstwege unterbrochen! Ab Km18 ging es bis zur ersten Verpflegungsstation bei Km 29 fast nur bergab. Hier war Radbeherrschung und gedrosseltes Tempo gefragt – ein Sturz auf dem steinigen Terrain sollte vermieden werden.

die ganze Blas'n .....

die ganze Blas’n ….. (Klaus, Stefan 1, Wolfgang, Albert, Stefan 2)

Unterwegs ereilte uns die Nachricht, daß Albert einen unfreiwiliigen Abstieg vorgenommen hatte, und Gott sei Dank nur mit ein paar Kratzern am Knie und rechter Schläfe davon kam. Sein Rad war allerdings dermaßen demoliert(vorderer Felge total demoliert), daß er er seine lange Runde (94Km) abbrechen mußte, und auf unsere Strecke umschwenken mußte.

Auch die weiteren 26Km waren ein stetiges Auf und Ab, allerdings frage ich mich schon, wie es so viele Wege und Pfade mit Wurzeln geben kann. Nach der letzten Abfahrt bei Km49/50 war ich richtig froh, wieder Schotterwege und geteerte Straßen zu sehen. Die Unterarme schmerzten, die Handballen teilweise taub, es war schon ein heftiges Gerüttel ( lag vielleicht auch ein bischen an meiner defekten Federgabel). Nach 3:31 erreichten Stefan und ich dann wieder Lupburg und das Ziel, wo uns überraschenderweise schon Albert mit einem Grinsen begrüßte.

Bilder 16. Jura Radmarathon Lupburg, 15.06.2014

Zur Kartendarstellung: GPX View   Zum Kartendownload: GPX Download

Auf der nächsten Seite: Video + Downloads

Spult mal bis 6:44 Min vor …..

Und Urkunden gibt es ja auch noch für jeden Teilnehmer:

NameSizeHits
20140615_JuraRadmarathon_Flyer3.1 MB107
20140615_JuraRadmarathon_Streckenplaene792.5 KB130
20140615_Lupburg_Urkunde_frankha1.0 MB131
20140615_Lupburg_Urkunde_Gumbmannkl1.0 MB115
20140615_Lupburg_Urkunde_thammal1.0 MB91
20140615_Lupburg_Urkunde_wagemannst1.0 MB81
20140615_Lupburg_Urkunde_weigertst1.0 MB97
       

  5 Responses to “16. Jura Radmarathon Lupburg, 15.06.2014”

  1. Und ein Video, erstellt vom TV Lupburg, ist auch auf der Seite zu sehen. Schaut mal genau bei 6:44Min hin ….

  2. ich sehe grad, daß es auch Urkunden für alle Teilnehmer gibt. Könnt ihr euch hier runterladen, oder auch bei: http://my1.raceresult.com/details/index.php?eventid=17299&lang=de

  3. Ich gratuliere Dir zur Vollendung dieses schwierigen Kurses. Wilhelm.

    • Hallo Wilhelm, Danke für die Glückwünsche, so schwierig war das nun auch wieder nicht, aber sehr schön. EIn tolle Landschaft, sehr gute Organisation und auch sehr gutes Wetter.

  4. In der Bildergalerie stehen weitere Bilder von Albert zur Verfügung.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(notwendig)

(notwendig)

fünf × zwei =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.