Jan 262020
 

Allgemeines:

37 x gelesen

LEGENDÄR 

Zum 60. Male fand heute das Prellsteinrennen, ein anspruchsvoller Crosslauf im Nürnberger Land, statt. Von 1961 bis 2014 (54 Jahre) wurde das Rennen vom VfTN (Vereinigung Freier Touristen Nürnberg) ausgerichtet und veranstaltet, seit 2015 erfolgt die Ausrichtung durch den MTP (Marathon Team Pegnitztal) .  Auch dieses Jahr versuchte ich eine Mannschaft an die Startlinie in Neutras zu bringen, was sogar relativ einfach und ohne großes Werben gelang. Im Team gemelete waren Joe E. , Michael B. und ich. In der Woche vor dem Start musste sich Joe aber leider vom heißersehnten Start wegen einer langwierigen Bronchities verabschieden, konnte aber mit Thomas G. einen schnellen, und ausdauerndern Ersatzläufer aufbieten. So trafen sich die drei Musketieren dann also am 26.01. um 09:00 in Laufamholz, um gemeinsam gen Osten zum Wettkampfort zu ziehen. Das Wetter meinte es dieses Jahr recht gut: Es war um die 0 Grad, kein Matsch, kein Schnee, vorher kein Regen, die Strecke versprach also ein gutes „Geläuf“. Bei der Startnummernausgabe freuten wir uns zuerst wie die Schneekönige: Wir hatten die Nummern 10, 11, 12, was nach unserer Logik bedeutete, wir würden schon kurz nach 10:00 starten können. Als wir uns um 10:04 an der Startlinie einfanden, suchten die Guides etwas verwirrt in ihren Startlisten, da wir zu dieser Uhrzeit noch nicht aufgeführt waren ….. hä???? Es stellte sich heraus, dass wir als VORLETZTE Mannschaft starten mussten, da wir die Startnummern erst um ca. 9:35 abgeholt hatten. Die Reihenfolge der Starts wird wohl in der Reihenfolge der Startnummernabholung festgelegt.

Das war mir so, auch aus den vergangenen Jahren her, nicht bewusst. Michael und ich verbrachten daher die nächsten knapp 35 Minuten im Gasthaus zum Neutrasfelsen, während sich Thomas, wie ein junges, ungeduldiges Fohlen draußen mit „warmlaufen“ vergnügte. Pünktlich zum Start gegen 10:55 standen wir nun als vorletzte Mannschaft am Start, und nach einem 5-4-3-2-1 durften wir endlich losrennen.

Verlauf:

Wie üblich bei einem Rennen fragt meine seine Mitläufer, wie denn das heutige (Zeit) Ziel wohl aussieht. Thomas fand die äußeren bedingen für seine Verhältnissse optimal, wollte aber nicht so schnell lospacen und sich erst einmal in die Strecke einfinden. Auf Grund seiner sehr guten Zeit vom Silvesterlauf hätte ich ihn aber schon in der Kategorie 0:55h – 1:05h eingeschätzt. Michael war etwas zurückhaltend, kannte die Strecke ja ebenfalls nicht,  hat aber in der Vergangenheit schon mehrere, wesentlich längere Trailläufe bestritten. Ich kannte die Strecke aus den Jahren zuvor schon zu Genüge, und stellte mir eine Zeit zwischen 1:10h – 1:15h vor.

Schon innerhalb der ersten 700m stellte sich heraus, das Thomas super in Form ist, er brachte auch gleich einige Meter Abstand zwischen sich, und Michael und mich. Nach 2Km hatte er schon mehr als 100m Vorsprung, danach war er für mich nur noch kurz an der Sophiengrotte, und dann erst wieder im Ziel zu sehen. Michael hielt sich die ersten 2Km noch hinter mir, musste sich aber dann den Steigungen beugen, und sein Rennen alleine bestreiten.

Meine Laufform ist aktuell ja wahrlich nicht die Beste, was sich auch daran ablesen lies, dass ich an drei Steigungen gehen musste. Zum Prellstein hinauf, von der Sophiengrotte wieder hinauf, nach Bürtel hinauf. Die letzte Steigung  aus dem Wiesengrund nach Neutras hinauf konnte ich zwar „laufen“ (bessere Bezeichnung wäre kriechen), aber an der Kuppe musste ich dann trotzdem für ca. 10Sek.stehen bleiben.

Nach erstaunlich guten 1:03:52 h erreichte ich die Ziellinie, wo mich Thomas schon erwartete.. Mit einer Zeit von 1:01:50 lieferte er heute für Running SUN das TOP Ergebnis ab. Michael schloß den Lauf mit einer Zeit von 1:12:39h ab. Die Streckenlänge betrug nach Abgleich mit diversen Sportuhren um die 11,4Km, es waren tatsächlich um 300HM zu bewältigen. Es wurden 166 Starter im Ziel gewertet

Unsere Einzelergebnisse (Auszug, inkl. Wertung Damen):

Platz Startnr Name Jahrgang Zeit Verein / Team AK-Platz AK
50 10 Gadinger Thomas m 1963 01:01:50 Running SUN 5 M55
65 11 Frank  Hans-Wolfgang m 1964 01:03:52 Running SUN 7 M55
116 12 Beer  Michael m 1966 01:12:39 Running SUN 17 M50

In der Mannschaftswertung erreichten wir einen respektablen 27. / 24. Platz von 57.

Platz   Mannschaft  Gesamt   Läufer 1  Zeit   Läufer 2  Zeit  Läufer 3 (nicht gewertet)  Zeit Wertung Wert-Platz
27  Running SUN 02:05:42  Thomas Gadinger 01:01:50  Hans-Wolfgang Frank 01:03:52  Michael Beer 01:12:39 M 24

Links:

Gesamtergebnisse 12Km: ➤➤
Mannschaftsergebnissse Gesamt 12Km: ➤➤
Bilder vom Lauf (Horst Fürsattel): ➤➤
Bilder vom Lauf (Daniel Decombe): ➤➤
Bilder vom Lauf (Frank+Decombe): ➤➤

Profil:

Statistik:

Nr.Dauer (hh:mm:ss)Distanz (Km)Durchschn. HF (S/min)Durchschn. Tempo (min/Km)Zwischenzeit (hh:mm:ss)Teildistanz (Km)
14:46.11,0013504:4600:04:461,00
24:47.61,0013304:4800:09:332,00
36:07.41,0013606:0700:15:413,00
48:01.01,0014108:0100:23:424,00
54:59.91,0015205:0000:04:425,00
66:31.31,0015106:3100:35:136,00
74:47.11,0015704:4700:40:007,00
85:47.41,0015805:4700:45:488,00
94:51.51,0015704:5100:50:399,00
105:35.91,0015705:3600:56:1510,00
115:28.41,0015705:2801:01:4411,00
122:12.80,3815505:4701:03:5611,38
Frank H.W.

GPS Track:

Zur Kartendarstellung: GPS View   Zum Kartendownload: GPX Download

Downloads:

keine

       

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(notwendig)

(notwendig)

fünf × fünf =