Jan 072021
 
9 x gelesen

Heute nachmittag wurde es wieder Zeit, eine Runde auf und um den Moritzberg zu versuchen. Die Schneefälle der vergangenen Tage haben den Waldboden doch ziemlich aufgeweicht. Es herrscht aktuell auch kein Frost, so dass die Wege teils ziemlich „feucht“ sind. Dementsprechend sieht man nach ein paar Kilometern auch aus, Ausnahmsweise habe ich mir daher heute ein Schutzblech am Hinterrad gegönnt, und auch alte Wander- und Skitourengamaschen eingepackt. Gerade letzteres war absolut notwendig, um die Füße, oberhalb des Schuhbundes, trocken zu halten…

Und hier ein Test mit eingebetteter Grafik aus MapMyRun – wie man sieht, kann man aber in der Grafik nicht mit der Maus die Tour abfahren. Also auch nicht tauglich. Werde wohl doch mein eigenes GPX Frame bauen ….

 

Zur Kartendarstellung: GPX View   Zum Kartendownload: GPX Download

Jan 042021
 
12 x gelesen

Bevor die Daten endgültig gelöscht werden habe ich hier versucht, die Ergebnisse der Endomondo Challenges der Jahre 2014 – 2020 tabellarisch zusammen zu fassen. 2017 und 2018 haben wir auch Challenges durchgeführt, leider habe ich darauf schon keinen Zugriff mehr 🙁

Challenges  Jahr Wolfgang Bernhard Richard Florian Christopher Fizzlibuzzi Angelina Joe Lars
Schwimmen 2020 21,69 7,9 0,2
GeLaWa 2020 630,07 1161,23 412,18
Rad 2020 5652,45 872,29 1777,04
Alles 2020 16d:5h:2m 7d:8h:26m 10d:1h:17m
Schwimmen 2016 67,32 169,08 0,6
GeLaWa 2016 1206,38 1233,13 677,24
Rad 2016 7894,51 4814,33 4597,62
Alles 2016 23d:1h:54m 21d:3h:32m 19d:16h:19m
GeLaWa 2015 1124,57 1052,11 1148,38
Alles 2015 26d:4h:31m 15d:16h:8m 13d:8h:0m
Alles 2014 22d:21h:29m 24d:11h:58m 12d:8h:24m
Jan 042021
 
36 x gelesen

Endomondo ist Geschichte. Seit dem 01.01.2021 können keine Aktivitäten mehr aufgezeichnet, oder angesehen werden. Es können nur noch Verbindungen zu weiteren Portalen eingerichtet werden, um die historischen Daten ggf. dorthin zu übertragen (nur MapMyRun). Ab dem 01.03.2021 werden dann alle Aktivitäten aller User gelöscht. Somit haben wir nun die letzte Gelegenheit, die Challenges des Jahres 2020 auszuwerten.

Schwimmen:

In Anbetracht von Corona und der nur bedingten Öffnung von Frei,- und Hallenbädern, sind die Schwimmleistungen im Vergleich zu den Jahren davor geradzu unterirdisch. Selbst unser jahrelanger Kilometerfresser Bernhard kam nur auf knapp 8Km – im gesamten Jahr. Das schwimmt er sonst in 1-2 Wochen. Somit gelang es mir, wohl auch durch den letzten Urlaub im November in Zypern, sowie einigen Freibadbahnen im Sommer, die Challenge mit  sagenhaften 21,7Km zu gewinnen. Bernhard folgte mit 7,9Km auf dem zweiten Platz, und Christoper hat doch mit 0,2Km tatsächlich den dritten Platz belegt 🙂

Gehen, Laufen, Wandern (GeLaWa):

Bei dieser Sammeldisziplin lief uns Richard Thalmann aka Marcus Raab den Rang ab. Mit sensationellen 1161Km hatte er fast doppelt soviel Km auf dem Schuh wie ich, und fast 3-mal soviel wie Florian.

Rad:

Hier durfte ich dieses Jahr wieder den ersten Rang belegen, gefolgt von Fizzlibuzzi (Christian) und Florian. Mit ca. 5650 Km sind wir aber weit von den Leistungen der Vorjahre (6000, 7500, 8000, 11000 Km) entfernt..

Alle Aktivitäten:

In dieser Challenge wird alles gezählt, was mindestens 5 Minuten dauerte oder länger als 1Km Distanz aufwies. Mit 16 Tagen 5h durfte ich mich auch hier auf das oberste Treppchen stellen, gefolgt von Richard aka Marcus mit 10 Tagen 1h, und Bernhard mit 7 Tagen 8h.

Wie jedes Jahr stellt sich jetzt die Frage: Was gibt es für Preise? Coronabedingt waren unsere Kontaktmöglichkeiten bei, bzw. nach Wettkämpfen stark eingeschränkt. Wir hoffen alle, dass mit der wärmeren Jahreszeit und einem Impfstoff, in den nächsten 4-5 Monaten wieder etwas mehr Normalität einkehrt. Ich würde mich daher freuen, alle 1-3 Platzierten der Challenges zu einem gemeinsamen Grillabend bei mir einladen zu können. Haltet euch ab Mai also mal ein paar Wochenenden frei – so Corona will – klappt es dann vielleicht auch wieder.

  • Schwimmen: Wolfgang, Bernhard, Christopher
  • GeLaWa: Richard (Marcus), Wolfgang, Florian
  • Rad: Wolfgang, Fizzlibuzzi (Christian), Florian
  • Alles: Wolfgang, Richard (Marcus), Bernhard
Jul 262020
 
81 x gelesen

Nun haben wir es doch tatsächlich noch geschafft, wieder einmal im Gästehaus Alpin in Bergen für ein paar Tage ein Quartier zu bekommen. Vom 19.07. – 23.07. durften wir die neu renovierten Zimmer (2017) genießen.  Wirklich hübsch, sauber, und auch die Bäder sehen nun ganz toll aus !!

Auf den folgenden Seiten gibt ein paar Impressionen der vergangenen Tage:

Jan 312020
 
50 x gelesen

Der erste Monat des Jahres 2020 neigt sich stark dem Ende zu, was nicht heißen soll, dass man nun die Beine hochlegt.  Es steht im Februar der dritte Lauf der Nürnberger Winterlaufserie am 15.02.2020 (10Km / 20Km, rund um den Dutzendteich) an, gefolgt vom Rothseelauf am 08.03.2020 und dem IFB HiRo Run am 04.04.2020 in Hilpoltstein.

Inbesondere für die beiden letzten Läufe plane ich meine Teilnahme und würde mich über weitere Mitläufer freuen. Für den IFB HiRo Run gelten nur noch heute eine etwas vergünstigte Ameldegebühr von 19€ sowie die Möglichkeit, sich ein Lauf-Shirt zu bestellen.

Details zu beiden Läufen: Anmeldung Running SUN: IFB HiRo Run

Details zu beiden Läufen: Anmeldung Running: Rothseelauf

Jan 262020
 

Allgemeines:

82 x gelesen

LEGENDÄR 

Zum 60. Male fand heute das Prellsteinrennen, ein anspruchsvoller Crosslauf im Nürnberger Land, statt. Von 1961 bis 2014 (54 Jahre) wurde das Rennen vom VfTN (Vereinigung Freier Touristen Nürnberg) ausgerichtet und veranstaltet, seit 2015 erfolgt die Ausrichtung durch den MTP (Marathon Team Pegnitztal) .  Auch dieses Jahr versuchte ich eine Mannschaft an die Startlinie in Neutras zu bringen, was sogar relativ einfach und ohne großes Werben gelang. Im Team gemelete waren Joe E. , Michael B. und ich. In der Woche vor dem Start musste sich Joe aber leider vom heißersehnten Start wegen einer langwierigen Bronchities verabschieden, konnte aber mit Thomas G. einen schnellen, und ausdauerndern Ersatzläufer aufbieten. So trafen sich die drei Musketieren dann also am 26.01. um 09:00 in Laufamholz, um gemeinsam gen Osten zum Wettkampfort zu ziehen. Das Wetter meinte es dieses Jahr recht gut: Es war um die 0 Grad, kein Matsch, kein Schnee, vorher kein Regen, die Strecke versprach also ein gutes „Geläuf“. Bei der Startnummernausgabe freuten wir uns zuerst wie die Schneekönige: Wir hatten die Nummern 10, 11, 12, was nach unserer Logik bedeutete, wir würden schon kurz nach 10:00 starten können. Als wir uns um 10:04 an der Startlinie einfanden, suchten die Guides etwas verwirrt in ihren Startlisten, da wir zu dieser Uhrzeit noch nicht aufgeführt waren ….. hä???? Es stellte sich heraus, dass wir als VORLETZTE Mannschaft starten mussten, da wir die Startnummern erst um ca. 9:35 abgeholt hatten. Die Reihenfolge der Starts wird wohl in der Reihenfolge der Startnummernabholung festgelegt.

Das war mir so, auch aus den vergangenen Jahren her, nicht bewusst. Michael und ich verbrachten daher die nächsten knapp 35 Minuten im Gasthaus zum Neutrasfelsen, während sich Thomas, wie ein junges, ungeduldiges Fohlen draußen mit „warmlaufen“ vergnügte. Pünktlich zum Start gegen 10:55 standen wir nun als vorletzte Mannschaft am Start, und nach einem 5-4-3-2-1 durften wir endlich losrennen.

Continue reading »